Review Bobby Scooter

Big Bobby ScooterZählt das noch als Bobby Car oder ist das schon ein ein Laufrad? Der Bobby Scooter von BIG ist eigentlich weder das eine, noch das andere – und das ist gut so. Denn durch das verbinden von guten Eigenschaften beider wird der Bobby Scooter zu einem tollen Hilfsmittel für den Übergang von Bobby Car zu Laufrad und macht noch dazu wahnsinnig viel Spaß.

Beschreibung

Der Bobby Scooter sieht auf den ersten blick wie ein leicht modifiziertes Laufrad aus. Beim zweiten Blick zeigt sich jedoch: Er ist durch eine Reihe von schlauen Designtricks auch für deutlich kleinere Kinder, die vom Laufrad noch weit entfernt sind, verwendbar.
Das fängt damit an, dass der Bobby Scooter nicht über 2 große, sondern 3 kleine Räder verfügt. Die hinteren beiden Räder haben nur einen geringen Abstand – viel weniger als bei einem Dreirad, aber dieses bisschen an Abstand bedeutet ein großes Plus an Stabilität.
Fast noch wichtiger ist jedoch das Namensgebende Element: Wie bei einem Roller oder Mofa kann der kleine Fahrer vorne herum Aufsteigen oder die Füße auflegen. Das ist vom Gleichgewicht her deutlich leichter zu bewerkstelligen als auf ein normales Laufrad aufzusteigen.

Ausstattung

Der Bobby Scooter verfügt leider nicht über moderne Flüsterreifen, sondern nur über die altbekannten Plastikreifen die auf hartem Untergrund unschöne Geräusche erzeugen. Vermutlich ist es möglich die separat verkauften Flüsterreifen aufzuziehen (zumindest für die Hinterräder), aber das sollte man nur mit ausreichend handwerklichem Geschick versuchen. Am Lenker ist eine kleine Hupe montiert. Der Lenker verfügt auch über eine kleine Besonderheit – der Einschlag ist begrenzt was gerade bei den ersten Fahrversuchen von großem Vorteil ist, da man viel weniger leicht umkippt.

Zubehör

Beim Zubehör hat der kleine Roller ein ganz großes Plus: Die Anhängerkupplung. Diese erlaubt es nicht nur beliebige Bobby Car Anhänger an dem Scooter zu befestigen, sondern erlaubt es auch eine Schubstange an ihm zu fest zu machen. Dadurch wird nicht nur das balancieren lernen vereinfacht, sondern es wird auch möglich den Bobby Scooter draußen einzusetzen, ohne dass der Nachwuchs plötzlich davon flitzen kann.

Sonstiges

Der Bobby Scooter zielt auf etwas größere Kinder ab ca. 18 Monaten ab. Deutlich jüngere Kinder werden mit ihm ein paar Schwierigkeiten haben, da die Sitzfläche höher liegt als bei normalen Bobby Cars und weil damit zu fahren doch etwas mehr Balance und Multitasking benötigt.
Bevor man den kleinen Roller hernehmen kann muss man ihn erst mal zusammenbauen, was nicht ganz einfach ist. Bei der Lieferung ist der Scooter in ca. 20 Einzelteile zerlegt und es braucht schon ein keines bisschen Kraft und Geschick um ihn zusammengebaut zu bekommen.

Fazit Bobby Scooter

Der kleine Roller von BIG ist mehr als nur ein lustiges Spielzeug. Er hilft den kleinen beim Übergang von Rutschautos zu Laufrädern, denn er bietet mehr Stabilität als ein Laufrad, aber zugleich fordert er mehr Balance und Multitasking als ein Rutscher. Die Verarbeitung, Robustheit und generelle Qualität sind, wie immer bei BIG, sehr gut. Für die ganz kleinen ist er nicht unbedingt geeignet, aber ab ca. 1,5 Jahren ist der Bobby Scooter eine tolle Ergänzung zum Bobby Car.

Big Bobby Scooter

Big Bobby Scooter
8.1

Aussehen

9/10

    Qualität

    9/10

      Indoor

      7/10

        Outdoor

        9/10

          Zubehör

          7/10

            Vorteile

            • Kupplung für Anhänger und Schubstange
            • sieht gut aus
            • sehr robust
            • vordere Ablage für Beine

            Nachteile

            • laute Reifen
            • Zusammenbau nicht ganz einfach